Emotionscoaching

Emotionen wahrnehmen - verstehen - regulieren

Erfahren Sie mehr darüber, was ein Emotionscoaching bewirken kann.

STRESSABBAU UND ABBAU VON BLOCKADEN

DIE GEZIELTE VERARBEITUNG VON STRESSERLEBNISSEN UND DER ABBAU EMOTIONALER BLOCKADEN
Stresserlebnisse sind negative Erlebnisse, die noch nicht verarbeitet und sozusagen im Nervensystem „stecken geblieben“ sind.

Obwohl das Ereignis bereits vergangen ist, beschäftigt es Sie weiterhin. Solche Erlebnisse können zum Beispiel sein:

  • Kränkungen
  • Konflikte
  • Trennungen
  • Misserfolge
  • Unfälle und Verletzungen
  • Ängste jeglicher Art, z.B. vor Prüfungen, Flügen oder Auftritten
Einige Erfahrungen sind so belastend, dass sie zu emotionalen Blockaden führen können, die gelegentlich auch mit körperlichen Symptomen einhergehen. Mit Hilfe eines emTrace®-Coachings werden diese Blockaden gelöst und somit der Weg zu einem entspannteren Sein ermöglicht.

VERÄNDERUNG VON VERHALTENSMUSTERN

DIE VERÄNDERUNG NEGATIVER VERHALTENSMUSTER IN SOZIALEN BEZIEHUNGEN
Vielleicht sind Sie mit einer solchen Situation vertraut: Ihr:e Partner:in oder ein Familienmitglied löst durch Handlungen oder Worte stets eine negative Reaktion bei Ihnen aus, und Sie haben das Gefühl, diese Reaktion nicht kontrollieren zu können.

Ein emTrace®-Emotionscoaching kann Ihnen dabei helfen, wiederkehrende Emotionen und Verhaltensmuster wie Wut, Eifersucht oder Verlustangst aufzulösen und stattdessen positive Beziehungsmuster zu entwickeln. Ob in Partnerschaften oder anderen sozialen Beziehungen, wie zwischen Eltern und Kindern, Vorgesetzten und Mitarbeitern, Arbeitskollegen oder Freunden. Ein Emotionscoaching kann helfen, die zwischenmenschlichen Dynamiken zu verbessern.

Übermässiger Genuss

DIE BEFREIENDE AUFLÖSUNG VON HEISSHUNGERATTACKEN UND ÜBERMÄSSIGEM GENUss
emTrace® unterstützt Sie auch bei der Umsetzung einer bewussten Ernährung durch die emotionale Entzauberung von Genussverführern wie Chips, Schokolade, Pizza und Co.

Neben der Auflösung von übermäßigem Genuss, wie Heißhunger, können auch andere „Genussthemen“ im Mittelpunkt des Emotionscoachings stehen, zum Beispiel übermäßiges Kaufen von Schuhen, Kleidung oder Büchern – oder auch eine übermäßige Smartphone- oder Social Media-Nutzung.
Suchen